Wo fängt die Heilung einer Krankheit an? Beim Menschen.

Inhalt:

Namensänderungen.

Nachstehend finden Sie einen Download mit den alten und neuen Namen der PEKANA Arzneimittel.

Im Jahr 2008 wurden die Namen einiger PEKANA Arzneimittel leicht variiert oder verändert. Hintergrund ist die Harmonisierung der Zulassungsbestimmungen für Arzneimittel in der EU. Dazu wurden vom Bundesinstitut für Arzneimittel in den letzten Jahren tausende von naturheilkundlichen Arzneimitteln mit dem Ziel einer verbesserten Sicherheit für die Patienten überprüft. Auch unsere Produktpalette durchlief diese Routineüberprüfung. PEKANA gehört zu den wenigen Firmen, die einen Teil der wirksamen Bestandteile ihrer Arzneimittel nach dem spagyrischen Herstellungsverfahren fertigen. Dieses spezielle Herstellungsverfahren ist im Homöopathischen Arzneibuch aufgeführt – was ein besonderes Qualitätsmerkmal darstellt. Um diese Besonderheit auch für die Zukunft sichern zu können, haben wir unsere Produkte bewusst aus der Nachzulassung in die Nachregistrierung überführt. Dies bedeutet jedoch, dass auf die Angabe von Anwendungsgebieten aus formalen Gründen verzichtet werden muss. PEKANA war deshalb auch gezwungen, diejenigen Produktnamen zu ändern, die auf die Indikation schließen lassen.

Wir sind der Überzeugung, dass die Zusammensetzung unserer Arzneimittel und damit ihre hohe Qualität erhalten werden muss und sie nicht formalen Überlegungen unterworfen werden darf. Damit können wir auch das Ziel, im Interesse unserer Kunden ein unabhängiges Familienunternehmen zu bleiben, erreichen.

Durch unser Vorgehen ist es uns gelungen, die Zusammensetzung unserer Komplexmittel in nahezu allen Fällen unverändert zu erhalten. Auch das Einsatzgebiet unserer Produkte ist somit gleich geblieben.

Die unabhängige Expertenkommission für homöopathische Arzneimittel beim Bundesinstitut für Arzneimittel hat zusätzlich noch eine allgemeine Richtlinie zur Dosierung von homöopathischen Arzneimitteln erlassen. Damit hat sich auch der Text der Dosierungsanleitung der Arzneimittel geändert. Die Therapiefreiheit eines behandelnden Arztes oder Heilpraktikers wird jedoch auch durch die Formulierung «soweit nicht anders verordnet» nicht eingeschränkt. Eine auf den individuellen Krankheitsverlauf abgestimmte Dosierung bleibt somit weiterhin möglich.

Nach einer neuen Richtlinie müssen außerdem zukünftig bei allen wirksamen Arzneimittelbestandteilen die wissenschaftlichen Bezeichnungen aufgeführt werden. Weil diese teilweise sehr verwirrend sein können, haben wir in solchen Fällen neben der wissenschaftlichen Bezeichnung auch die allgemein gebräuchlichen aufgeführt.

Falls Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Lassen Sie sich durch all diese Änderungen jedenfalls nicht den Zugang zu unseren bewährten homöopathisch-spagyrischen Komplexmitteln nehmen.

Downloads:
Website_Liste_Namensaenderungen_Komplexmittel.pdf

Copyright:

© 2009 – 2018, PEKANA

Fußnavigation:

Kontaktinformationen:

PEKANA Naturheilmittel GmbH
Raiffeisenstraße 15, D-88353 Kißlegg, Telefon +49 (0)75 63 9 11 60, Fax +49 (0)75 63 28 62
www.pekana.de, info@pekana.com